EN
Best Brand Practice

Europacity Baufeld 9, Berlin

6B47

6B47 – INVESTMENTS AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Ausgesprochen wird 6B47 „Six before Seven“. Ausgesprochen ungewöhnlich ist die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, das sich als innovativer Projektentwickler in Zentraleuropa längst einen Namen gemacht hat.

Philosophie des Erfolgs. Die Geschichte von 6B47 Real Estate Investors beginnt 2009, als nach der Insolvenz der US-amerikanischen Investmentbank Lehmann Brothers Investoren mehr Transparenz und Sicherheit bei Investitionen und Immobilienentwicklungen einfordern. „Diesen Bedarf haben wir erkannt und mit 6B47 ein Unternehmen geschaffen, das die Bereiche Immobilienfinanzierung und Projektentwicklung nicht getrennt voneinander, sondern integriert behandelt. Von der Projektkonzeption über die Umsetzung und Verwertung verantworten wir alles rund um eine Immobilie selbst und binden unsere Investoren in jeder Phase in den Projektverlauf ein“, erläutert Vorstandsvorsitzender Peter Ulm. Transparenz lautet das Schlagwort. Der aus der Numerologie abgeleitete Name – „6“ für „Entscheidung“, „7“ für „Tat“ – steht für: Die Entscheidung kommt vor der Tat. Entschieden und gehandelt wurde in den letzten Jahren nach der Philosophie, durch Investition, Entwicklung und Verkauf von Immobilien in stabilen und liquiden Märkten nachhaltig Werte zu schaffen.

Neuer Fokus in Deutschland. Mittlerweile verfügt 6B47 über Standorte in Deutschland, Österreich und Polen und hat sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Als Beispiel dient der Expansionskurs in Deutschland, wo man seit 2010 mit einer eigenen Ländergruppe aktiv ist. „Unser anfänglicher Fokus auf ausgewählte Sekundärstädte (B-Städte) wie Wuppertal, Ingolstadt oder Pforzheim hat sich ebenso ausgezahlt wie unser sehr diversifiziertes Angebot. Das reicht von leistbarem Wohnen für Familien bis zu exklusivem Wohnen oder von der Entwicklung von Gewerbeflächen bis zur Umnutzung von ehemaligen Bürogebäuden in spannende Hotelprojekte“, erläutert Kai-Uwe Ludwig, Vorsitzender der Geschäftsführung von 6B47 Germany.

Auch was die Auswahl der Städte betrifft, will man sich keine Grenzen setzen. So wird mit der aktuellen Strategieerweiterung ein neuer Fokus auf A-Städte wie Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und München gelegt. Eine Reihe von Projekten im Bereich der Stadtteilentwicklung legen davon Zeugnis ab.

In der Hauptstadt angekommen. In Berlin, wo 6B47 im Mai 2018 eine neue Niederlassung eröffnet hat, entstehen in der Kleine Eiswerder Straße auf einem 11.500 Quadratmeter großen Grundstück direkt an der Havel in unmittelbarer Nähe zum Spandauer See mehr als 15.000 Quadratmeter Wohnfläche. Nach jetziger Planung erfolgt die Bebauung mit sechs Baukörpern, in denen voraussichtlich ca. 190 Wohneinheiten realisiert werden, die 6B47 im Einzelvertrieb auf den Markt bringen wird. Die auf dem Grundstück neu entstehenden Gebäude samt Tiefgarage ergänzen und komplettieren zeitgemäß einen historischen Bestand. Denn ein zentrales Gestaltungselement innerhalb des Gesamtareals bildet der unter Denkmalschutz stehende Wasserturm der königlichen Pulverfabrik. Die Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert werden mit neuer Nutzung versehen.

Ebenfalls in Berlin entwickelt 6B47 mit Baufeld 9 ein weiteres Großprojekt. Auf dem 1.650 Quadratmeter großen Grundstück im Stadthafenquartier Süd im neuen Berliner Quartier Europacity entstehen in direkter Wasserlage am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal rund 4.350 Quadratmeter Wohnfläche in Form von Eigentumswohnungen. Vorgesehen sind zudem eine Kindertagestätte, kleinteiliger Einzelhandel sowie Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe. „Das Europaviertel ist eines der größten derzeitigen Stadtquartierentwicklungen Berlins. Der Berliner Hauptbahnhof ist fußläufig zu erreichen, wodurch das Areal ideal an den Nah- und Fernverkehr angebunden ist“, betont Ludwig die Qualität der Lage.

München und Umgebung. Zu einer der besten Lagen der Stadt, diesmal in München, zählt das Wohnprojekt Will No. 16. „Wir haben das rund 9.000 Quadratmeter große Tannhof-Grundstück in der Willroider Straße im Münchener Stadtteil Harlaching erworben und planen darauf einen Wohnbau mit rund 30 exklusiven Eigentumswohnungen“, so Ludwig. Das weitläufige, parkähnliche Grundstück im Süden der Bayerischen Landeshauptstadt ist von einer abwechslungsreichen Bebauung mit Gründerzeitvillen und moderner Architektur umgeben. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Isarhangkante und die Isarauen, was den künftigen Bewohnern einen sehr hohen Freizeitwert bietet.

Zentrale Stadtlage bietet ebenfalls ein 6B47 Projekt in Ingolstadt. Im Einzugsgebiet von München wird derzeit der IN-Tower, ein 50 Meter hohes Wohn- und Geschäftshaus mit insgesamt 80 Eigentumswohnungen, errichtet. Bemerkenswert ist unter anderem der städtebauliche Akzent direkt am Rande der Innenstadt, den das Gebäude mit seiner markanten Fassade setzt. Ausgelegt ist das Gebäude für unterschiedlichste Wohnbedürfnisse, die Singles, Paare oder Familien gleichermaßen zufriedenstellen sollen. „Der IN-Tower steht richtungsweisend für ein hochwertiges urbanes Stadtquartier und leistet einen wesentlichen Beitrag für eine höhere städtische Verdichtung in Ingolstadt“, hält Ludwig fest. Die Fertigstellung erfolgt 2018.

Stadtteilentwicklung und Investorenmodell. „Es wird immer wichtiger, Stadt- und Projektentwicklung unter einen Hut zu bringen. Als Developer sehen wir das in unserer Verantwortung“, sagt Peter Ulm und führt – in der österreichischen Bundeshauptstadt – das Beispiel des Althan Quartiers an. Auf dem Areal über dem Franz-Josefs-Bahnhof entsteht ein vielseitiges Stadtteilzentrum, das Wohnen, Arbeiten, Soziales, Gewerbe und Tourismus vereint und gleichzeitig bestehende Strukturen verbessert, um für die Umgebung einen Mehrwert zu schaffen. Als verborgenes Highlight des Bestandsgebäudes gilt der zentrale „Ladehof“ im Untergeschoß, der laut 6B47 erhalten bleiben soll. So könnte die gesamte Ver- und Entsorgung der Geschäfte, Büros und Wohnungen auf dem Areal unterirdisch erfolgen. „Diese Lösung ist in ihrer Größe und Funktion in Wien selten und stellt jetzt schon ein Wiener Vorzeigeprojekt für die smarte Citylogistik der Zukunft dar“, so Ulm.

Dass 6B47 auch im Investorenbereich neue Ideen in die Tat umsetzt, zeigt sich an der Finanzierungsstruktur, die mit dem Real Estate Club in der Branche einzigartig ist. Dieses Modell ermöglicht 6B47, kurzfristig Kapital für neue Projekte zu generieren. Mit dieser Kapitalquelle kann 6B47 rasch und schlagkräftig agieren und auch kurzfristig attraktive Projekte sichern. „Wir investieren selbst in jedes Projekt und bieten hochkarätigen Investoren als Real Estate Club-Mitglieder Beteiligungen an Projekten an, in denen wir durch aktives Management eine nachhaltige Wertschöpfung erzielen“, erläutert Ulm das Modell. Die Club-Mitglieder sind bei allen Projekten, in die sie investiert sind, von der Planung bis zur Umsetzung direkt eingebunden. Ein regelmäßiges und umfassendes Reporting bietet bis zum Exit durch Verkauf der Eigentumswohnungen bzw. des Gesamtprojektes eine transparente Darstellung der Projektverläufe – ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie.

München Will No 16 Willroider Str.

Berlin Kleine Eiswerder

Althan Quartier Stadtentwicklung
© ZOOMP