EN
Best Brand Practice

BUWOG Group

Projekte mit Innovationskraft

Interview mit Dr. Ingrid Fitzek-Unterberger, Bereichsleiterin Marketing & Kommunikation, BUWOG Group.

Der Boom der Städte in Deutschland und Österreich hält an und Ihr Unter-nehmen hat wieder eine Reihe neuer Wohnbauprojekte vorgestellt beziehungsweise neue Grundstücke erworben.  Wie wirkt sich das starke Neubauwachs-
tum der BUWOG auf Ihren persönlichen Arbeitsalltag aus?

Mein Team und ich freuen uns, dass sich das Geschäftsfeld „Property Development“, also der Wohnungsneubau in Berlin, Wien und Hamburg, innerhalb der BUWOG Group so positiv entwickelt. Jedes neue Grundstück und jeder neue Projektstandort bringen neue Herausforderungen mit sich und auch im Marketing ist kein Projekt wie das andere. Ich verantworte innerhalb der BUWOG Group aber nicht nur das Projektmarketing, sondern bin auch gleichsam tagtäglich mit den vielen anderen Kommunikations- und Marketingthemen, die ein großer Bestandshalter und Vermieter und vor allem natürlich ein börsennotierter Konzern in sich vereinen, konfrontiert.

»Die Vielfalt der Aufgaben macht Spaß. Am meisten Kreativität kann man im Projektmarketing der Neubau-Developments zum Einsatz bringen.«

Welche Projekte möchten Sie dabei besonders hervorheben?

Als besonders spannend empfinde ich unsere Quartiersentwicklung in Hamburg-Bergedorf, wo die BUWOG mehr als 1000 Einheiten errichten wird, sowohl Eigentums- als auch Mietwohnungen. Das Projekt ist alleine aufgrund der Größe ein Highlight, außerdem ist es der Startschuss für die Development-Aktivitäten der BUWOG Group in Hamburg, wo wir davor nur als Bestandsvermieter tätig waren. Hier gibt es viel zu kommunizieren, vor allem den Anrainern, die von Beginn an im Zuge einer „Gläsernen Werkstatt“ involviert waren. In Berlin möchte ich unsere Quartiersentwicklung „52 Grad Nord“ hervorheben, wo wir ebenfalls über 1000 Wohnungen errichten und jedes Baufeld separat mit eigenem Namen und eigener Corporate Identity vermarkten. Die spannende Architektur hilft uns da im Projektmarketing ungemein. Und in Wien stellen wir gerade unser exklusivstes Wohnprojekt „Pfarrwiesengasse 23“ fertig, das mit Weinkeller, Spa, Hundewaschplatz und Gemeinschaftskino ganz besondere Extras bietet. Diese Exklusivität wurde von einer sehr edlen Marketingkampagne unterstrichen und sowohl der Vertriebserfolg als auch internationale Auszeichnungen haben uns bei diesem Projekt Recht gegeben.

Welche Innovationen sind von der BUWOG Group im Wohnungsneubau zu erwarten?

Neben den genannten Extras bemühen wir uns vor allem um Innovationen, die soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit fördern. Hier ist das Wiener Projekt „ERnteLAA“ zu nennen, mit dem eines der größten Urban-Gardening-Projekte in Österreich entsteht. Durch Dach- und Fassadenbegrünung kann großteils auf Kühltechnik verzichtet, Feinstaub gebunden und ein besseres Mikroklima sowie eine Reduktion der CO2-Belastung erreicht werden. „ERnteLAA“ wurde in Österreich bereits in der Planungsphase mit einem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Und in Berlin bauen wir den Mietteil von „52 Grad Nord“ mit einem Spezialziegelprodukt von Wienerberger, bei dem die Wärmedämmung bereits in den Ziegel integriert ist. Im Projektmarketing greifen wir ökologische Innovationen wie diese gerne auf, da sowohl wir, als auch ein immer größer werdender Kundenkreis auf diese Aspekte Wert legen.