EN
Best Brand Practice

chapman Taylor

international und doch lokal

RChapman Taylor Architektur + Städtebau zählt zu den erfolgreichsten international tätigen Architekturbüros in Europa.

Das Büro wurde 1959 in London gegründet. Aktuell bearbeiten mehr als 480 Mitarbeiter in 19 eigenständigen Niederlassungen in Europa, Asien, Süd- und Mittelamerika sowie im Mittleren Osten ein breites Spektrum unterschiedlicher Projekte in mehr als 90 Ländern.

Die Kompetenz von Chapman Taylor beruht auf der in mehr als fünf Jahrzehnten erworbenen Erfahrung in der Planung und Realisierung anspruchsvoller Gebäude. Das Büro verfügt über die notwendigen Ressourcen und das Fachwissen, die immer komplexer werdenden planerischen und baulichen Herausforderungen im Zusammenspiel mit den anderen Planungsbeteiligten zu meistern. Entwickelt werden gestalterische und technische Lösungen, die den individuellen Ansprüchen des Bauherrn, der Nutzer und des jeweiligen Standortes Rechnung tragen.

Mehr als 200 Mal ausgezeichnet

Von der Erstellung erster Machbarkeitsstudien bis zur Generalplanung bietet Chapman Taylor ein ganzheitliches Dienstleistungsangebot für eine große Bandbreite von Gebäuden – Handel und Entertainment, Büro und Verwaltung, Tourismus, Wohnungs- und Städtebau und multifunktionale Quartiersentwicklungen.

Mehr als 2000 realisierte Bauvorhaben und über 200 nationale und internationale Auszeichnungen unterstreichen den hohen Anspruch an Ästhetik, Funktion, Qualität und Nachhaltigkeit. Gebäudezertifizierungen nach BREEAM, LEED oder DGNB gehören dabei ebenso selbstverständlich zum Handwerkszeug wie die Gebäudeplanung mit BIM (Building Information Modeling).

Die regionalen Niederlassungen arbeiten grenzübergreifend und können bei Bedarf auf die Kapazitäten und Erfahrungen der lokalen Partnerbüros zugreifen. Auf diese Weise steht den Bauherren das gesamte Spektrum an Know-how und die fachliche Beratung mit Kenntnis der nationalen Besonderheiten in der jeweiligen Muttersprache zur Verfügung.

Handelsimmobilien der Zukunft

Aufgrund des stetig zunehmenden Online-Handels muss sich der stationäre Handel neu erfinden. Der Trend „Zurück in die Innenstadt“ spielt dabei eine wesentliche Rolle. Das von Chapman Taylor geplante und 2015 vom ICSC für sein Design als „Best of the Best“ ausgezeichnete Shopping Center „Trinity Leeds“ setzt mit seiner offenen Bau- und Raumstruktur neue Maßstäbe bei der Entwicklung eines städtebaulich integrierten und funktional gemischten Stadtquartiers. Vorhandene Straßenzüge wurden aufgenommen und führen auf einen zentralen öffentlichen Platz, der von einem großen, freitragenden Glasdach überspannt wird – es entsteht ein neuer urbaner Raum, witterungsgeschützt, aber ohne Türen mit fließenden Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Raum.

Chapman Taylor in Deutschland

Seit 1994 ist Chapman Taylor in Deutschland aktiv, im Jahr 1997 wurde das Büro in Düsseldorf eröffnet und hat seitdem eine Vielzahl von Projekten in Deutschland und Osteuropa erfolgreich realisiert. Im März 2016 wurde in Wien Simmering das neue Einkaufszentrum „huma eleven“ eröffnet. Das zweigeschossige Center hat aktuell rund 30.000 Quadratmeter Mietfläche; mit der für 2017 angestrebten Gesamtfertigstellung wird das Center auf etwa 50.000 Quadratmeter Mietfläche und 90 Läden mit insgesamt 2.000 Stellplätzen erweitert werden. Zu den jüngsten Auszeichnungen des Büros zählt der 1. Preis beim internationalen städtebaulichen Wettbewerb zur Neuordnung des Altstadtquartiers Büchel, einem zirka drei Hektar großen innerstädtischen Areal in unmittelbarer Nähe zu dem UNESCO-Weltkulturerbe Aachener Dom.

»MEHR ALS 2000 REALISIERTE BAUVORHABEN UND ÜBER 200 NATIONALE UND INTERNATIONALE AUSZEICHNUNGEN.«