EN
Best Brand Practice

Vanderlicht

Von Brennenden Buden und zündenden Ideen …

Objekte, die begeistern – das ist es, was wir erschaffen!

Mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Branding und Marketing für Immobilien, rund 250 betreuten Immobilienprojekten und gut 1.000.000 qm unterstütztem Leerstandsabbau ist die Agentur für Kommunikationsdesign und Raumentwurf VANDERLICHT eine der profiliertesten Experten für das Thema: Was macht Gewerbeimmobilien faszinierend und attraktiv – und wie wird das maximal erlebbar und erinnerbar?

Für uns als Spezialist für den Auftritt und die Vermarktung von Immobilien gibt es kaum etwas Spannenderes als aus immer gleichartigen Objekten (meist Gewerbe, meist Büro, meist Bestand) immer wieder einzigartige „Produkte“ zu entwickeln. Und diese Arbeit ist nicht nur als Prozess faszinierend. Sie ist vor allem die Voraussetzung für Faszination als Ergebnis: Objekte, die begeistern – das ist es, was wir erschaffen!

Christoph Kohl, Geschäftsführer

Wir, das ist ein Team von rund 20 Mitarbeitern aus den Disziplinen Kommunikationsdesign, Projektmanagement, Immobilienökonomie und Innenarchitektur, mit Hauptsitz in Wiesbaden und Projektbüros in München, Köln und Wien. Wir sind fokussiert auf das Profilieren, Aktivieren und Inszenieren von Büro- und Geschäftsimmobilien – entweder im Rahmen von Neubau- und Projektentwicklungen, im Zuge einer Revitalisierung oder eines Refurbishments, oder als exzellente Basis für Marketing und Kommunikation. Die Ergebnisse unserer Arbeit reichen regelmäßig von Objektname bis Positionierung, von Architectural Identity bis Ambient Design, von Exposé bis Website, von Raumentwurf bis Innenausbau, von Musterbüro bis Orientierungssystem … kurz: von Ah! bis Oh!

Willkommen im Atmokraftwerk Vanderlicht

Vor allem Büroimmobilien stehen heute in einem Inszenierungswettbewerb, in dem es längst nicht mehr genügt, das eigene Objekt von vergleichbaren Angeboten „objektiv“ abzugrenzen, oder in irgendeiner Disziplin vermeintlich besser zu sein. Es geht vielmehr darum, unverwechselbar, anders und emotional „mehr wert“ zu sein – durch die Einzigartigkeit des Profils, der Story, der Atmo, des Erscheinungsbildes … kurz: der „Marke“ des Hauses. Wobei die Gestaltung und Definition einer markanten Atmosphäre nicht nur dem Objekt zur besseren Selbstdarstellung dienen soll, sondern vor allem dem Mieter: Je mehr wir das Profil des Hauses schärfen, je klarer wir seine Besonderheit markieren, desto mehr stärken wir auch die Identität des Mieters als attraktive „Employer Brand“. Schließlich spielen atmosphärische Standortqualitäten (Stimmung, Charme, „Coolness“, Flair …) eine immer wichtigere Rolle im modernen Recruiting.

Kein Feuer, kein „Brand“ – darum begeistern wir Menschen von Räumen

Die Persönlichkeit eines Objekts zu entwickeln und erfahrbar zu machen ist das Wertvollste, was wir bieten können. Das heißt, wir bringen nicht nur den Genius des Objekts ans Licht. Wir setzen unsere Energie vor allem dafür ein, jede Menge Begeisterung und Sensibilität für die Besonderheit der Immobilie zu erzeugen. Und das zuallererst beim Eigentümer und bei den Maklern. Denn wer könnte andere Menschen mehr faszinieren und fesseln als der, der selbst fasziniert ist? Und was könnte – im Immobilienvergleich – attraktiver sein als ein klar profiliertes, originell gestaltetes und rundum couragiert auftretendes Objekt? Wie gesagt, wir stehen im Wettbewerb! Und hier gelten drei Regeln: Erstens, lieber zehn Prozent fasziniert als hundert Prozent gelangweilt. Zweitens, everybody’s darling is nobody’s darling. Und drittens, niemand begehrt, was er bereits hat. Und wenn die Immobilienbranche eine Sache zur Genüge hat, dann sind es Objekte, die seelenlos, hausbacken, austauschbar und ohne jede Markantheit auftreten und angeboten werden. Höchste Zeit für professionelle „Brand“-Stifter, also? Sozusagen.

»Je attraktiver wir ein Objekt branden, desto mehr stärken wir auch die Identität des Mieters als attraktive Employer Brand.«
Christoph Kohl, Geschäftsführer