EN
TOP 100 REAL ESTATE INVESTORS/DEVELOPERS

2019 – Wendejahr in der Immobilienbranche?

Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer des aktuellen Immobilienbooms? Die Antwort auf diese Frage liefert eine Studie von Prof. Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute. Die erstmalige Präsentation der Studie gilt als einer der Höhepunkte der Handelsblatt Tagung Immobilienwirtschaft. Das 25-jährige Tagungs-Jubiläums wird am 6. und 7. November in Berlin im Hotel de Rome in feierlichem Rahmen begangen.

Ist nach neun Jahren der permanenten Hausse 2019 ein Wendepunkt zu befürchten, so wie es viele Branchenexperten befürchten? „Die aktuell messbaren Marktparameter sind allesamt äußerst positiv. Fakt ist, dass es keine Blase gibt und wir einen externen Schock nicht wirklich vorhersagen können. Also, keine Angst vor der Plateaubildung in 2019“, meint dazu Thomas Beyerle. Gemeinsam mit Moderatorin Jessica Schwarzer wird der Managing Director von Catella Property Valuation durch ein zweitägiges Programm führen, bei dem sich ein Highlight an das nächste reiht.

Auf die Darstellung der Studienergebnisse „Gewinner und Verlierer des Immobilienbooms“ und eine anschließende Expertendiskussion folgen Vorträge, die das Thema einer potenziellen Wende aus den unterschiedlichsten Blickrichtungen beleuchten. Stefan Schilbe, Chief Economist und Head of Treasury Research Global Banking and Markets, HSBC Deutschland, referiert über die Perspektiven für den deutschen Immobilienmarkt („Angst vor der Zinswende – gerechtfertigt oder übertrieben?“), Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innernfür Bau und Heimat, bringt die politische Perspektive ein. Für ein lebendiges Intermezzo tragen Live-Schaltungen zu Handelsblatt-Korrespondenten in China, Großbritannien und den USA Sorge: Sha Hua und Carsten Volkery berichten über aktuelle Entwicklungen aus Wirtschaft und Politik in den beiden Milliardenmärkten, Mirko Wutzler, Vice President at Representative of German Business for the Western United States (Teil des Netzwerks der Deutschen Auslandshandelskammern), gibt seine Eindrücke aus dem nach wie vor boomenden Silicon Valley wieder.

Zwei Tage lang werden traditionelle Bereiche der Immobilienwirtschaft mit visionären Aspekten abgemischt. Im Fokus stehen – neben der Wende – Themenüberschriften wie Megatrend Co-Working, Künstliche Intelligenz, Disruption oder der Investmentmarkt im wirtschaftlichen und politischen Spannungsfeld. Wie die Immobilienwelt im Zeichen der Digitalisierung 2030 aussieht, wird in der Future Lounge aufgearbeitet. Was die Zukunft bringt, zeichnet sich ebenfalls beim Startup-Pitch ab, bei dem eine Experten-Jury neue Geschäftsideen beurteilt und einen Sieger kürt. Ein Young Professional Day richtet sich wiederum an die Branchenvertreter U40.

Dass sich alteingesessene Fachleute und Newcomer treffen, dafür sorgt ein exklusiver Abendevent. Geladen wird in die Pan Am-Lounge der ehemaligen Pan American World Airways in einem Penthouse am Breitscheidplatz. Networking mit Blick über West-Berlin.

Christian Lenoble

REAL ESTATE BRAND VALUE STUDY

Was ist Ihre Marke Wert?

Das European Real Estate Brand Institute (REB-Institute) untersucht die Positionierung Ihres Unternehmens im Wettbewerbsumfeld und liefert Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen zur Performance-Steigerung.

Zu den Studieninhalten des REB-Institute